27. Januar 2016 Norbert Hillinger

Zu Besuch bei den Kreativen von morgen

Das Team von PLAYROOM ist der Meinung, dass jeder Mensch kreativ sein kann und ungeahnte Fähigkeiten in jedem von uns schlummern. Unsere tägliche Arbeitssituation sowie festgefahrene Traditionen und Denkweisen haben aber dazu geführt, dass viele Personen schlichtweg vergessen haben, wie man querdenkt oder kreativ ist und gewohnte Denkpfade verlassen kann.

Eines der wohl berühmtesten Zitate von Pablo Picasso lautet: „Jedes Kind ist ein Künstler. Die Schwierigkeit besteht darin, Künstler zu bleiben, wenn man erwachsen wird.“

Um herauszufinden, worin die von Picasso angesprochene Schwierigkeit besteht, lohnt es sich, bei den ganz Kleinen nachzusehen.

Genau das haben wir diese Woche gemacht. Bei einem Besuch in einem Montessori-Kindergarten holten wir uns viele neue Inspirationen für die Gestaltung und die Kuratierung zukünftiger PLAYROOMS, denn im wesentlichen stellt jeder PLAYROOM eine geschützte Umgebung im gewohnten Umfeld dar, in der keine Regeln gelten und die freie Entfaltung im Vordergrund steht.

Zahlreiche Granden des öffentlichen Lebens, darunter auch zum Beispiel Amazon-Gründer Jeff Bezos, kamen während ihrer (Aus-)Bildung in den Genuss einer Montessori-Umgebung. Sergey Brin, einer der Gründer von Google sagt über seine Erfahrung mit Montessori: “I do think I benefited from Montessori Education which in some ways gives the students a lot more freedoms to do things at their own pace to discover…I do think that some of the credit for the willingness to go on your own interests – you can tie that back that Montessori Education.”

Für diejenigen Leser, die nicht mit dem pädagogischen Konzept von Maria Montessori vertraut sind, empfiehlt sich ein Besuch der Website der Deutschen Montessori-Gesellschaft oder die Lektüre des ausführlichen Wikipedia-Artikels zum Lehransatz.

Kurz zusammengefasst geht Montessori davon aus, dass jedes Kind alle Fähigkeiten in sich trägt, diese jedoch nur dann zum Ausdruck kommen, wenn das Kind sich in der richtigen Umgebung befindet und frei bewegen sowie eigene Entscheidungen treffen kann. Montessori geht davon aus, dass jeder Mensch „Baumeister seines Selbst“ ist und somit das Umfeld zum Werkzeug des Baumeisters wird.

Natürlich ist das Konzept aufgrund seiner Freiheiten bei vielen traditionell geprägten Pädagogen umstritten. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass es einige Tools und Ansätze gibt, die man von Montessori in der Kreativarbeit übernehmen kann.

Wenn Sie mehr über unsere Inspirationen aus dem Kita-Besuch erfahren möchten oder gerne selbst einen PLAYROOM in Ihr Unternehmen bringen möchten, kontaktieren Sie uns gerne für ein Gespräch!

Ob die Band OK Go bei ihren originellen Musikvideos auch den Montessori-Ansatz nutzen, ist uns nicht bekannt. Fest steht, dass die Band aus den USA in jedem ihrer bisherigen Videos maximale Kreativität im Umgang mit bzw. der Gestaltung von Raum und Zeit bewiesen hat und somit zu YouTube-Stars wurde.

Tagged: , , ,